english ausstellung  termine  teilnehmer  partner  team  kontakt back
AMICO Project
(realities:united/Tim Edler, John deKron)
http://www.bauhaus-dessau.de/amico
http://www.realities-united.de
teilnehmer

AMICO entwickelt ein Szenario für Leben, Arbeit und elektronische Kommunikation im Haushalt der Zukunft. Genauer gesagt: das Projekt adressiert das Gesamtkonzept der videogestützten Kommunikation (VMC) als einem Mittel der Erzeugung und Stabilisierung von sozialem Zusammenhalt trotz physikalischer Distanz. In einem weiteren Schritt werden Designvorgaben herausgearbeitet, für a) einen Modus der videogestützten Kommunikation (dauerhaft, geringe Intensität) und b) ein praktisches Testobjekt mit einem physikalischen Interface als Element, das sich in das Design eines Wohnzimmers einfügen lässt.

Anhand der theoretischen Annahmen wurde ein funktionstüchtiger Prototyp erstellt. Er besteht aus einem großen, an der Wand befestigten Videoprojektor, der so gestaltet und programmiert ist, dass er potenziell zu einem schicken Mittelpunkt der Wohneinrichtung wird.
Das Interface empfängt Videostreams (d.h. es sind Informationsquellen, an die der Nutzer dauerhaft angeschlossen ist) und generiert daraus ein Gemisch aus rhythmischen, lebhaften Animationssequenzen, die in Form und Anmutung mit aktuellen Musikvideoclips vergleichbar sind.
Der Misch-Prozess, und somit die Stimmung und das Tempo der Projektion, wird automatisch durch die vom Bewohner ausgewählte Musik und den Informationsgehalt des Streams bestimmt.

Das Projekt wird von Tim Edler (realities:united) und John deKron vorgestellt. Eine Einführung in die Zielsetzung der Untersuchung wird mit einer Präsentation der Video-Misch-Software und verschiedenen Beispielen ergänzt.

realities:united ist ein Büro/ Labor, das im Jahr 2000 aus dem Berliner Künstler-, Designer- und Architektennetzwerk [kunst und technik] hervorgegangen ist. Gründer sind die Brüder Jan und Tim Edler. realities:united arbeitet hauptsächlich in Überlagerungsgebieten von Architektur, Design, Kommunikation, Technologieentwicklung, Marketing und Kunst. Das Büro entwickelt ‚opportunistische' Designprogramme, Technologien und Strategien, die meistens darauf zielen, isolierte Potentiale, die in den einzelnen Gebieten bestehen, miteinander zu verknüpfen.

realities:united arbeitet sowohl an kommerziellen Auftragsarbeiten als auch an selbst initiierten Forschungsprojekten. Arbeitsgebiete waren in der Vergangenheit: Kunstinstallationen, Konzepte für die Integration von Informations- und Kommunikationstechnologien in Kunstmuseen, Lichtplanung, Medienfassaden, Technologieforschung (wearables/ video mediated communication), Möbeldesign, Lehre (TU Berlin, Bauhaus Dessau, Pasadena Art Center), Stadtentwicklung/ Wasserbau, mobile Musikevents (Loveparade), Software, Nutzungskonzepte für Immobilien, u.a.

realities:united ist Teil des Berliner Netzwerks "Young Creative Industries".

Biografie

Tim Edler *1965 studierte Informatik und Architektur an der TU Berlin und graduierte 1994 als Diplom-Architekt. Von 1994 bis 1997 arbeitete er für verschiedene Architekturbüros als Entwurfsarchitekt, ausführender Planer und Bauleiter. 1996 initiierte er die Gründung des Berliner Projektnetzwerks [kunst und technik]. Daraus abgeleitet war die Gründung von realities:united im Jahre 2000.

Jan Edler *1970. Nach seinem Studium an der RWTH-Aachen und der Bartlett School of Architecture in London graduierte er 1997 als Diplom-Architekt. Seit 1996 arbeitet er als Mitbegründer für das Berliner Projektnetzwerk [kunst und technik]. Daraus abgeleitet war die Gründung von realities:united im Jahre 2000.

John deKron, geboren 1967, studierte Video-Produktion an der Medien Akademie Babelsberg. Als Videokünstler, der die künstlerische, inhaltliche und technische Verbindung von Audio und Video zum Thema hat, nimmt er an zahlreichen internationalen Ausstellungen teil, ist Gastdozent an der Merz Akademie, Stuttgart und HGB, Leipzig, Filmemacher und VJ-Performer.

     
    ©Copyright Transformers gbr 2003  impressum  press top